Donnerstag, 8. März 2012

Unter anderen Umständen

Nach einer Blog-Pause melde ich mich nun wieder... Ab sofort jedoch unter anderen Umständen!

... denn bei mir hat sich einiges geändert:
Ich bin mit meinem Studium fertig, habe einen tollen Job und eine gemeinsame Wohnung mit meinem Freund.
Vom Ausziehen habe ich schon lange geträumt, daher habe ich schon früh angefangen Dinge zu kaufen, bzw. mich über manche Sachen zu informieren - hauptsächlich Küchen-Equipment  ;-) Über einen Esstisch muss man sich ja auch nicht großartig informieren - hübsch aussehen muss er und wackeln sollte er auch nicht... Noch dazu wäre ein Tisch zu groß um ihn einfach mal so "auf Vorrat" zu kaufen.

So habe ich mich jedenfalls im Voraus schon über Küchenmaschinen informiert. Habe überlegt ob ich eine Küchenmaschine (vielseitiger, mehr Power) kaufe oder einen Handmixer (flexibler)... Beim Handmixer hätte ich auf jeden Fall einen mit einer Halterung gekauft - wer will denn schon beim Kuchenteig-Rühren das Ding die ganze Zeit in der Hand halten. Ich habe mich aber dann für eine Küchenmaschine entschieden. Eine Kitchen-Aid ist zwar ganz hübsch, aber absolut überteuert! Daher habe ich mir eine Bosch Mum zugelegt. Grundsolide und für den Anfang perfekt! Die wurde auch schon fleißig benutzt und ich mag sie auch ganz gerne!
Nur das Zubehör habe ich noch nicht ausprobiert, aber das kommt auch noch.

Jedenfalls hatte mein Schatz gestern Geburtstag und da musste natürlich ein Kuchen her!
Da er gerne Erdnüsse mag und ich erst vor kurzem ein leckeres Rezept in einer Zeitschrift (die bei mir in der Arbeit auslag) gelesen habe, musste ich das gleich ausprobieren.
Die Creme oben drauf hat was von Snickers! Wirklich lecker.

Erdnuss (- Karamell) - Kuchen



Für den Boden 400 g Zartbitterschokolade (laut Rezept 200 g, hat jedoch bei mir nicht gereicht) mit 100 g Butter im Wasserbad schmelzen. 100 g gehackte Erdnüsse und 200 g Cornflakes untermischen, auf ein (mit Alufolie ausgelegtes) Backblech streichen und auskühlen lassen.

Für die Creme 400 g Sahne steif schlagen. 350 g Doppel-Frischkäse, 350 g Erdnussbutter mit 150 g Puderzucker verrühren, die geschlagene Sahne unterheben. Auf den Boden streichen und kühl stellen.

Für die Karamell-Verzierung, die ich weggelassen habe:
100 g Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen. 50 g Erdnüsse dazugeben. Auf eine Alufolie geben, in Stücke brechen und den Kuchen damit garnieren.


Als ich den Kuchen gemacht habe ist mir wieder bewusst geworden, dass ich nicht mehr zuhause wohne. War doch ganz klar dass ich Erdnüsse kaufe und diese dann zuhause schälen und hacken werde. Logisch, oder? Ich habe gar nicht darüber nachgedacht, dass ich überhaupt keinen Nusshacker habe. War ja früher selbstverständlich, dass einfach alles vorhanden ist!
Aber .... ich habe ja so eine wundervolle Küchenmaschine! Dann mach ich eben die Nüsse mit meinem Mixer klein. Gar kein Problem also! ... einfach nur andere Umstände!

Kommentare:

  1. Willkommen zurück Chrissi, habe schon deine Posts vermisst! :D

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich ja gleich richtig, wenn mich jemand vermisst hat! :)
    Danke für den lieben Kommentar!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Chrissi!

    Der Kuchen sieht wirklich köstlich aus. Den muss ich mal beizeiten probieren.

    Ich möchte Dir übrigens gerne einen Award verleihen. Alles weitere dazu findest Du auf meinem Blog (tortensteffi.blogspot.com)

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hi Steffi,

    vielen Dank noch für deinen lieben Kommentar. Es hat jetzt doch sehr lange gedauert, bis ich auf meinem Blog wieder aktiv geworden bin.
    Dass du mir einen Award verliehen hast, freut mich wahnsinnig. Da ich aber nicht nur mit meinem Blog sondern allgemein mit Blogs nachlässig war und daher in den letzten Monaten kaum etwas gelesen habe, werde ich den Award nicht weiterreichen.

    Viele liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...