Mittwoch, 9. Oktober 2013

Picasso-Torte

Juhu, endlich gibt's mal wieder was zu lesen und zu kucken hier!!
 
Ich hab eine leckere Picasso-Torte gemacht:
 
 

Für den Biskuit
4 Eier
200 g Zucker
100 g Speisestärke
100 g Mehl

Biskuitteig herstellen und in einer Springform bei 190°C 40-50 Minuten backen.
Biskuitteig nochmal machen, eine Hälfe auf eine Hälfe von einem Backblech geben, die andere Hälfte mit Kakaopulver dunkel einfärben und ebenfalls auf das Backblech geben. Bei 190 °C ca. 30 Minuten backen.

(Von dem Backblech-Biskuit habe ich jedoch nur ca. 1/3 gebraucht.)

Buttercreme
1 Vanillepudding
250 g Butter

Vanillepudding kochen, abkühlen lassen.
Butter und Vanillezucker sollten beide Zimmertemperatur haben. Butter schaumig schlagen, dann den Pudding löffelweise unterrühren.

Für die Füllung / Verzierung
100 g Nougatschokolade
100 g gehackte Mandeln
1 Dose Pfirische
200 g Marzipan
Puderzucker
Aprikosenmarmelade
Johannisbeermarmelade
Schokoladenguss


Zubereitung
Die Nougatschokolade in kleine Stückchen schneiden, ebenso den Blech-Biskuit. Die Schokolade, die Biskuit-Würfel und Mandeln mit ca. 2/3 der Buttercreme vermengen.
Den Springform-Biskuit einmal durchschneiden und den oberen Boden vorsichtig in eine Schüssel (oder Charlotten-Form) drücken. Die Füllung hineingeben. und die Pfirsiche reindrücken. Den unteren Boden aufsetzen. Für eine Weile in den Kühlschrank stellen, dann stürzen.
Mit der übrigen "normalen" Buttercreme die Kuppel bestreichen.
Arbeitsfläche mit gesiebtem Puderzucker bestäuben, Marzipan ausrollen und über die Torte legen.
Mit Schokoladenguss und Marmelade verzieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...